Corona Tagebuch – Das Drama geht weiter

Ich muss dann leider doch noch beim Corona Thema bleiben. Am 29.01.2021 war ich beim Abstrich, am 31.01.2021 wurde ich telefonisch informiert, der Abstrich sei negativ. Der meines Mannes auch.

Ich bin also nach der Quarantänezeit ins Büro gefahren und habe gearbeitet, ich war einkaufen und draußen spazieren. Heute am 04.02.2021 habe ich einen Brief im Kasten. Der Laborbericht. Der Abstrich war positiv…

Um gleich alle zu beruhigen: Der CT Wert der Probe ist ebenfalls angegeben, er ist über 35 und somit ist es sehr unwahrscheinlich, dass ich jemanden anstecken kann. Man hat solche Ergebnisse oft nach einer Infektion, wenn noch Restbruchstücke des Virus nachgewiesen werden können. Sozusagen Leichenteile, um es salopp auszudrücken.

Trotzdem trifft einen doch fast der Schlag, wenn man erst einmal nur das Ergebnis sieht und sich dann schockiert fragt, ob man jetzt reihenweise Leute umgebracht hat.

Und so ganz nebenbei, wieso wird einem gesagt, man sei negativ getestet worden, wenn das de facto nicht stimmt?

Beim Gesundheitsamt habe ich angerufen und das wird jetzt einem Sachbearbeiter vorgelegt, der sich dann bei mir melden soll. Ich bin gespannt.

So fing es an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.